Statuten

 

Name und Sitz

Mitgliederversammlung

► Zweck

Vorstand

Mitgliedschaft

Kompetenzen

Rechte und Pflichten der Mitglieder

Zeichnungsrecht

Finanzen

Revisorinnen

Haftung

Vereinsauflösung

Vereinsorgane

Inkrafttreten

 

1. Name und Sitz
Unter dem Namen „Verein Kindertagesstätte Pimbolino“ besteht ein Verein im Sinne des Liechtensteinischen Personen- und Gesellschaftsrechtes (PGR) mit Sitz in Gamprin. Der Verein ist politisch und konfessionell neutral.

 

2. Zweck
Der Zweck des Vereins ist die Führung einer Kindertagesstätte in Liechtenstein.
Diese Kindertagesstätte soll Kindern ab 3 Monaten während des Tages einen möglichst gleichwertigen Ersatz des elterlichen Hauses und der familiären Geborgenheit sein. Das heisst:
• Die Kindertagesstätte soll Kinder aufnehmen, deren Eltern bzw. Mütter/Väter sich aus finanziellen, sozialen oder anderen persönlichen Gründen nicht vollumfänglich der Kinderbetreuung widmen können.
• Die Kindertagesstätte steht allen Kindern offen. Die Aufnahme erfolgt unabhängig von Herkunft, Konfession, Nationalität und Einkommensverhältnissen.

 

3. Mitgliedschaft
Die Passivmitgliedschaft steht allen Personen und Körperschaften offen, welche die Ziele und Interessen des Vereins unterstützen wollen.
Die Erziehungsberechtigten deren Kinder in der Kindertagesstätte betreut werden, sind verpflichtet dem Verein als Aktivmitglieder beizutreten. Wird die Erziehungsberechtigung von mehreren Personen ausgeübt, ist nur eine/r der Erziehungsberechtigten Aktivmitglied des Vereins.
Der/die Leiter/in der Kindertagesstätte, sowie deren Angestellte, die eine anerkannte Ausbildung im Bereich der Kleinkindererziehung abgeschlossen haben, sind ebenfalls Aktivmitglieder des Vereins.
Personen, die sich um den Verein in besonderer Weise verdient gemacht haben, kann die Mitgliederversammlung auf Antrag des Vorstandes zu Ehrenmitgliedern ernennen.
Ehren- und Passivmitglieder werden aufgrund einer schriftlichen Beitrittserklärung durch Vorstandsbeschluss in den Verein aufgenommen. Der Beitritt der Erziehungsberechtigten als Aktivmitglieder erfolgt mit Abschluss des Betreuungsvertrages mit der Kindertagesstätte.
Die Mitgliedschaft erlischt durch Austritt oder Ausschluss. Die Kündigung des Betreuungsvertrages mit der Kindertagesstätte gilt als Austritt aus dem Verein. Jedes Mitglied kann seinen Austritt aus dem Verein mit 1-monatiger Vorankündigung erklären. Austretende oder ausgeschlossene Mitglieder haben weder Anspruch auf Rückerstattung des Mitgliederbeitrages für das laufende Jahr, noch auf das Vermögen des Vereins.
Ein Mitglied, das seinen Verpflichtungen nicht nachkommt oder sich vereinsschädigend verhält, kann von der Mitgliederversammlung ausgeschlossen werden. Dazu bedarf es einer Zwei-Drittel-Mehrheit der Mitgliederversammlung

 

3.1. Rechte und Pflichten der Mitglieder
Alle Aktivmitglieder geniessen die gleichen Rechte. Sie haben das unbeschränkte Stimm- und Wahlrecht an den Versammlungen sowie das Recht, Anträge zu stellen. Ehren- und Passivmitglieder steht kein Stimm- und Wahlrecht zu.
Die Mitglieder sollen sich tatkräftig für die Interessen des Vereins einsetzen.
Aktivmitglieder, Passivmitglieder und Kollektivmitglieder (juristische Personen) bezahlen unterschiedliche Mitgliederbeiträge. Die Angestellten der Kindertagesstätte, die aufgrund ihrer Funktion Aktivmitglieder sind, sind von der Leistung des Mitgliederbeitrags befreit. Die Beitragsbefreiung entfällt, wenn mit den Angestellten ein Betreuungsvertrag abgeschlossen wurde.
Die Mitgliederbeiträge werden jeweils auf Anfang Januar des laufenden Jahres fällig.

 

4. Finanzen
Die finanziellen Mittel des Vereins werden beschafft durch:
• Elternbeiträge
• Mitgliederbeiträge
• Beiträge karitativer Organisationen oder Stiftungen
• Beiträge von GönnerInnen
• Subventionen
• Schenkungen, Vermächtnisse oder andere Zuwendungen

 

5. Haftung
Für die Verbindlichkeiten des Vereins haftet nur das Vereinsvermögen. Eine persönliche Haftung der Mitglieder oder des Vorstandes sind ausgeschlossen.

 

6. Vereinsorgane
Die Organe des Vereins sind:
• Die Mitgliederversammlung
• Der Vorstand
• Die RevisorInnen

 

7. Mitgliederversammlung
Die Mitgliederversammlung ist das oberste Vereinsorgan. Sie fällt Grundentscheide. Insbesondere erfüllt sie folgende Funktionen:
• Wahl des Vorstandes und der RevisorInnen.
• Genehmigungen der Jahresberichte und des Protokolls der vorgängigen Versammlung sowie die Abnahme der Jahresrechnung und des RevisorInnenberichtes.
• Beschlussfassung über alle auf der Traktandenliste stehenden Anträge und Geschäfte.
Die ordentliche Mitgliederversammlung findet mindestens einmal pro Jahr statt und muss vom Vorstand mindestens 14 Tage im voraus angekündigt werden. Dies erfolgt durch eine schriftliche Mitteilung oder mittels Anschlag an der Info-Tafel der Kindertagesstätte.
Anträge an die Mitgliederversammlung sind dem Vorstand mindestens 7 Tage vor ihrer Durchführung einzureichen. Der Vorstand kann jederzeit eine ausserordentliche Mitgliederversammlung einberufen. Ausserdem muss eine ausserordentliche Mitgliederversammlung durchgeführt werden, wenn mindestens 70 % aller Mitglieder dies mit schriftlichem Gesuch verlangt. Die Einberufung richtet sich nach den Vorschriften über die ordentliche Mitgliederversammlung.
An der Mitgliederversammlung hat jedes anwesende Einzel- oder Kollektivmitglied eine Stimme. Für die Beschlussfassung gilt die Mehrheit der anwesenden Mitglieder.
Abweichend davon bedürfen Statutenänderungen und Vereinsauflösung der Zustimmung von zwei Dritteln des Vorstands. Jede ordnungsmässig einberufene Mitgliederversammlung ist beschlussfähig.

 

8. Vorstand
Der Vorstand besteht aus mindestens 3 Personen bis maximal 5 Personen und wird für die Dauer von zwei Jahren gewählt. Die MitarbeiterInnen der Kindertagesstätte haben je eine beratende Stimme. Der Rücktritt aus dem Vorstand ist nur auf eine Mitgliederversammlung hin möglich. Scheidet ein Vorstandsmitglied vorzeitig aus dem Amte aus, so ist der Vorstand berechtigt, für die laufende Amtsperiode eine Ersatzwahl, vorbehaltlich der Bestätigung durch die nächstfolgende Mitgliederversammlung, vorzunehmen.

 

8.1. Kompetenzen
Dem Vorstand ist die finanzielle und administrative Führung des Vereins und der in Art. 2 bezeichneten Institution übertragen. Im weiteren vertritt er den Verein nach aussen. Er besorgt alle Geschäfte, welche nicht ausdrücklich einem anderen Organ übertragen sind. Der Vorstand entscheidet in Ansprache mit dem/der Leiter/in der Kindertagesstätte insbesondere in Fragen des Personalwesens und setzt die Elternbeiträge und die Mitgliedsbeiträge fest. Diese Kompetenzen kann der Vorstand zum Teil an Dritte z.B. an eine Geschäfts- oder Koordinationsstelle übertragen.

 

9. Zeichnungsrecht
Das Zeichnungsrecht wird vom Vereinspräsidenten allein ausgeführt. Dieser
ist jedoch berechtigt einem weiteren Vorstandsmitglied ein Zeichnungsrecht einzuräumen. Der Vereinspräsident ist zudem berechtigt Vollmachten an Drittpersonen zu erteilen.

 

10. RevisorInnen
Die RechnugsrevisorInnen haben die Jahresrechnung des Vorstandes zu prüfen und hierüber, wie auch über das Vereinsvermögen, der Mitgliederversammlung schriftlich Bericht zu erstatten.
Die Mitgliederversammlung kann jedoch mit diesen Aufgaben auch eine Revisions- oder Treuhandgesellschaft betrauen.
Als Geschäftsjahr gilt das Kalenderjahr.

 

11. Vereinsauflösung
Der Verein kann durch Beschluss der Mitgliederversammlung aufgelöst werden. Zur Gültigkeit eines solchen Beschlusses ist die Zustimmung von zwei Dritteln der anwesenden Mitglieder, die mindestens die Hälfte aller Vereinsmitglieder darstellen müssen, notwendig. Sollt diese Zahl nicht erreicht werden, genügt in einer nachfolgenden Mitgliederversammlung die Mehrheit von zwei Dritteln der anwesenden Mitglieder.

 

12. Inkrafttreten
Mit der Genehmigung dieser Statuten durch die Mitgliederversammlung treten diese in Kraft.

 

Birgit Bont-Wolf
Vereinspräsidentin

 

 

 

Heidi Biedermann
Vizepräsidentin
 

Roland Repnik
Ressort Pädagogik
 

Silvia Lötscher
Ressort Personal
 

Edeltraud Ott
Ressort Finanzen

 

 Mitgliedschaft

 3.1. Rechte und Pflichten der Mitglieder

4. Finanzen

5. Haftung

6. Vereinsorgane

7. Mitgliederversammlung